Kirchenkreisamt Göttingen-Münden

1443775037.xs_thumb-

Umstellungsarbeiten in der Personalabteilung

Aufgrund umfassender Umstellungsarbeiten an der Abrechnungssoftware ist die Personalabteilung in der Zeit von 19. Bis 23. Oktober 2015 nur eingeschränkt einsatz- und auskunftsfähig. Am 26. Und 27. Oktober 2015 ist die Personalabteilung aufgrund von Schulungsmaßnahmen ganztägig geschlossen.

Unterlagen können jedoch während der Öffnungszeiten im Zimmer 314 im dritten Obergeschoss abgegeben werden. Wir bitten um ihr Verständnis, falls es durch die Umstellungs- und Schulungsmaßnahmen zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten kommt.

1376057258.xs_thumb-

Wer Flüchtlingen helfen will, kann spenden und damit ein Zeichen für Menschlichkeit setzen. Unterstützen Sie das Migrationszentrum des Diakonieverbandes Göttingen dabei, dort Flüchtlingen Nothilfe zu leisten, wo die Not am größten ist.
Konto 828 • Sparkasse Göttingen (BLZ 260 500 01)
DE77 2605 0001 0000 0008 28 • NOLADE21GOE
Kirchenkreisamt Göttingen-Münden

Möglichkeiten (bitte als Stichwort angeben):
"Migrationszentrum • Flüchtlingarbeit" oder
"Migrationszentrum • Dolmetscherdienst"


1450863728.xs_thumb-
Das Foto zeigt (von links nach rechts): Holger Wessel, Gewinner der Stereoanlage, Christina Klett (Leiterin des Kirchenkreisamtes Göttingen-Münden) und Peter Voss (Leiter der Liegenschaftsabteilung).




1372165773.medium

Bild: Overdick

1450863728.xs_thumb-

Kirchliche Verwaltung engagiert sich für die Hochwasseropfer
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kirchenkreisamtes Göttingen-Münden (KKA) waren bestürzt über die Bilder aus den Hochwassergebieten an Elbe, Saale oder Donau. Sehr schnell war klar: Hier muss geholfen werden! Mit Kreativität kamen Ideen auf, wurden weiterentwickelt und umgesetzt. „Waren nicht vom letzten Kniffelturnier noch ein paar wertvolle Preise da, die man bei einer Tombola verlosen kann? Und vom letzten Betriebsausflug war noch ein wenig Geld über. Das spenden wir!“
Christina Klett, die Leiterin des KKA, rief die Mitarbeitenden im Haus zu Spenden auf: „Ab sofort gibt es in meinem Vorzimmer die Möglichkeit, eine freiwillige Spende für die Hochwasseropfer zur Weiterleitung an die Sächsische Landeskirche abzugeben. Die Menschen erfahren viel Unterstützung durch freiwillig Helfende vor Ort. Für die Hilfsmaßnahmen wird aber auch weiterhin schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützung benötigt“, schrieb sie in einer Hausmitteilung.
In der Liegenschaftsabteilung begann der Losverkauf. „Natürlich geht das alles neben der Arbeit. Kein Vorgang bleibt deswegen liegen“, sagt Stefanie Froböse. Sie brachte alle zur Verfügung stehenden 100 Lose unter die Leute. Neben einer Stereoanlage erfreuen jetzt T-Shirts, Kaffeebecher, Fliegenklatschen und Taschenrechner den Büroalltag der Mitarbeitenden.

Insgesamt wurden so 469 Euro für die Hochwasseropfer gesammelt.

Spenden sind auch direkt an die Diakonie-Katastrophenhilfe, Kontonummer 502502 bei der Evangelischen Darlehnsgenossenschaft, BLZ 210 602 37 Stichwort: „Fluthilfe“ möglich. Aktuelle Informationen sind unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de zu finden.



1450863728.xs_thumb-